Willkommen beim Hennigsdorfer Geschichtsverein e.V.

Der Sitz unseres Vereins ist im historischen Rathaus im alten Dorfkern an der Hauptstraße.
Die Mitglieder und Förderer des Vereins wollen zur Erforschung der Heimatgeschichte unserer Region beitragen, einmalige Sachzeugen und Dokumente sammeln und bewahren sowie mit Zeitzeugen sprechen.

Interessenten bietet der Verein Möglichkeiten in Projektgruppen zur Erforschung der Ortsgeschichte und der Geschichtsschreibung mitzuarbeiten.

Sollten Sie Dokumente Fotos, Alltagsgegenstände und Raritäten besitzen, so sind wir sehr daran interessiert darüber mehr zu erfahren

Der Einmannbunker

Das Jahr 2020 war für alle Lebensbereiche schwierig was die Balance zwischen
geplanter Vorhaben und Umsetzbarkeit betrifft.
Vieles mußte verschoben , einiges ganz aufgegeben werden.
Als Geschichtsverein hatten wir mehrere Projekte die auf Eis gelegt werden mußten, einige stagnierten.
So z.B. das gemeinsame Projekt des Archivs der Stadt und unserem Verein zur Erhaltung und Pflege des Einmannbunkers in den Havelauen .(Artikel veröffentlicht in der MAZ vom 21.01.2019)
Leider hat sich der im Bild erfaßte Zustand nicht zum Positiven verändert, man könnte auch sagen es ist ein jammervolles Bild das sicher nicht vielen Besuchern der Havelauen gleichgültig sein dürfte.

An Ihrer Meinung zum Erhalt des Bunkers sind wir sehr interessiert.

Schreiben Sie uns eine E-mail an unsere         Kontaktadressekontakt@geschichtsverein-hennigsdorf.de oder werfen einen Brief in unseren Briekasten am Alten Rathaus

Meine Tätigkeit im Volkswirtschaftsrat der DDR

Das interessante Buch unseres langjährigen, aktiven Mitstreiters und Buchautors, Dr. Hilmut Kinne, über seine Tätigkeit im Volkswirtschaftsrat der DDR können Sie unter diesem Link lesen.

Entsprechend der Corona Schutzmaßnahmen informieren  wir Sie hier über den Ablauf unserer geplanten Vorträge

……………………………………………………………………………………………..

Wir gratulieren Herrn Klaus Höckel zur Wahl als Vorsitzender des Stahlwerker Traditionsverein Hennigsdorf e.V. Uns verbindet über viele Jahre eine erfolgreiche Arbeit zur Geschichtsaufarbeitung. Das Ziel die Industriegeschichte des Standortes Hennigsdorf dem Vergessen zu entreißen, bleibt ein wichtiges und gemeinsames Anliegen der ehrenamtlich wirkenden Stahlwerker.

…………………………………………………………………………………………….

Teile der von unserem Verein erarbeiteten Ausstellung zu markanten Momenten der Hennigsdorfer Geschichte können Sie jetzt im Wechsel  an verschiedenen Orten in Hennigsdorf besichtigen. Die für die Ausstellung erstellte Broschüre ist weiterhin in der Geschäftsstelle unseres Vereins zu erwerben. Die folgenden Links zeigen ausgewählte Seiten der Broschüre

Kaiserliches Postamt u. AEG-Flächen um 1920

AEG – Haupttor, LEW- Bombadier u. Benzolbahn AEG

Straßenbahn am Bahnhof ca. 1930 u. Havelblick Industrie

Kontakt zum Geschichtsverein

Hennigsdorfer Geschichtsverein e. V.
Geschäftsstelle
Hauptstr. 3
16761 Hennigsdorf

Telefon: 03302 877335
https://geschichtsverein-hennigsdorf.de/kontakt/