Wir erinnern uns.

Straßennamen sollen uns an Personen erinnern die etwas besonderes für den Wohnort geleistet haben.  Eine Straße in Hennigsdorf trägt den Namen

August Burg.

Sein Todestag jährte sich am 1. Januar diesen Jahres zu  140. Mal. Er trug durch den Ausbau der Ziegelfertigung wesentlich zur Industrialisierung des Ortes bei.

Über den Lebenslauf des am 26. März 1820 geborenen Berliner können Sie hier mehr erfahren.

Einige Eckpunkte der Ziegelfertigung werden hier aufgeführt.

Ein Stück Hennigsdorfer Geschichte und Blick in die Zukunft

Im folgenden Link können sie viel von der Entstehung des Hennigsdorfer Puschkin -Gymnasium vor 100 Jahren bis zur noch laufenden Entwicklung  zu einem interessanten Kreativ-Werk erfahren.

https://kreativ-werk.info/das-alte-gymnasium/

In den folgenden Beiträgen können Sie weiteres interessantes lesen.

erstesMagazin

Dies ist ein Heft des vom Geschichtsverein von 1998 bis 2000 herausgegebenen Hennigsdorf Magazin  

Chauseehaus

Chausseehaus Berlinerstrasse 1 ( Chausseestraße) Das Chausseehaus war einst das letzte Haus auf der linken Seite der Chausseestraße (heute Berlinerstrasse) in Richtung Velten, bzw. links